Übernehmen Sie die Verantwortung, um Ansteckungen zu vermeiden

Jeder ist dafür verantwortlich, die Verbreitung von Infektionskrankheiten zu verhindern. Sie müssen selbst darüber nachdenken, wie Sie vermeiden können, sich selbst und andere anzustecken.

Schützen Sie sich durch Impfungen

Eine Impfung ist der beste Weg, um schwere Krankheiten und die Ausbreitung von COVID-19 zu vermeiden.

Die schwedische Behörde für öffentliche Gesundheit empfiehlt, dass sich alle Personen ab 12 Jahren gegen COVID-19 impfen lassen.

Information zur Impfung: Gut zu wissen über Ihre Impfung gegen COVID-19

Auf der Website 1177.se können Sie lesen, wie die Impfung an Ihrem Wohnort organisiert ist: Tun Sie folgendes, um sich gegen COVID-19 impfen zu lassen (1177.se)

Bleiben Sie zu Hause und testen Sie sich, wenn Sie Symptome haben

  • Achten Sie auf neue Symptome wie Halsschmerzen, Schnupfen, Fieber, Husten oder Unwohlsein.
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie diese oder andere Symptome einer Atemwegsinfektion haben.
  • Testen Sie sich auch auf COVID-19. Das gilt sowohl für Geimpfte als auch Ungeimpfte.
  • Indem Sie bei Symptomen zu Hause bleiben, dämmen Sie die Verbreitung von COVID-19 und anderen Infektionen, wie Influenza und RS-Virus, ein.
  • Personen mit Symptomen einer Atemwegsinfektion müssen zu Hause bleiben von der Arbeit, Schule, Vorschule und anderen Aktivitäten, auch wenn sie negativ auf COVID-19 getestet wurden. Dadurch wird die Verbreitung anderer Infektionen eingedämmt.
  • Rufen Sie die Telefonnummer 1177 an, wenn Sie Hilfe benötigen, um Ihre Symptome zu beurteilen, oder wissen möchten, wo Sie sich behandeln lassen können. Das gilt besonders für Personen von Risikogruppen, die vielleicht auch eine Behandlung für andere Krankheiten als COVID-19 benötigen, wie zum Beispiel Influenza.

Auf 1177.se finden Sie Information, wie die Tests an Ihrem Wohnort durchgeführt werden. Kinder, die noch nicht in der Vorschulklasse gehen, und Personen, bei denen in den letzten sechs Monaten eine COVID-19-Infektion diagnostiziert wurde, müssen sich in der Regel nicht testen lassen.

Kehren Sie wieder zurück, wenn Sie negativ getestet und genesen sind.

Wenn man negativ getestet und genesen ist, kann man wieder in die Vorschule oder Schule und zum Arbeitsplatz zurückkehren und an Freizeitaktivitäten teilnehmen. Wenn Sie Fieber hatten, sollten Sie mindestens 24 Stunden lang fieberfrei gewesen sein. Manche vorübergehenden Atemwegssymptome können jedoch auch noch eine gewisse Zeit nach der Genesung andauern.

Wie lange Sie zu Hause bleiben müssen, ist individuell. Bei manchen kann es ein paar Tage dauern, bei anderen etwa eine Woche oder länger. Mithilfe dieser Empfehlungen müssen Sie selbst beurteilen, wann Sie gesund sind und wieder zu Ihren täglichen Aktivitäten zurückkehren können.

Wenn Sie positiv auf COVID-19 getestet sind, gelten andere Empfehlungen.

Bitte beachten Sie, dass es besondere regionale Vorschriften geben kann, die die Empfehlungen der Behörde für öffentliche Gesundheit ergänzen.

Bleiben Sie zu Hause, wenn jemand in Ihrem Haushalt an COVID-19 erkrankt.

Wenn jemand in Ihrem Haushalt an COVID-19 erkrankt, müssen auch Sie zu Hause bleiben.

Tun Sie folgendes:

  • Bleiben Sie 7 Tage lang zu Hause, gerechnet ab dem Tag, an dem die Person in Ihrem Haushalt getestet wurde. Das gilt sowohl für Geimpfte als auch für Ungeimpfte, und auch wenn man keine Symptome hat. Auch Kinder, die noch nicht in die Vorschulklasse gehen, müssen zu Hause bleiben.
  • Testen Sie sich so schnell wie möglich, wenn Sie Symptome haben.
  • Testen Sie sich nach fünf Tagen, wenn Sie keine Symptome haben. Diese fünf Tage werden ab dem Tag, an dem die Person in Ihrem Haushalt positiv getestet wurde, gerechnet. Kinder, die noch nicht in die Vorschulklasse gehen, müssen nicht getestet werden, aber sie müssen zu Hause bleiben.
  • Bei einem negativen Testergebnis und wenn man symptomfrei ist, kann man zur Schule, Arbeit und anderen Aktivitäten zurückkehren, nachdem 7 Tage seit dem positiven Testergebnis der Person in Ihrem Haushalt vergangen sind. Achten Sie weiterhin auf neue Symptome.

Personen mit diagnostiziertem COVID-19 in den letzten sechs Monaten müssen sich nicht testen oder zu Hause bleiben, wenn eine Person im selben Haushalt an COVID-19 erkrankt. Aber man muss zu Hause bleiben, wenn neue Symptome auftreten.

Für Ungeimpfte gelten besondere Empfehlungen zum Abstandhalten

Wenn Sie erwachsen und ungeimpft sind, müssen Sie besonders vorsichtig sein, um sich und andere vor einer Ansteckung zu schützen. Das gilt auch, wenn Sie keine Symptome haben.

Die Behörde für öffentliche Gesundheit hat allgemeine Ratschläge, dass Erwachsene, die geimpft werden können, dies aber noch nicht getan haben, besonders auf Risikopersonen und Personen über 70 Jahre Rücksicht nehmen müssen.

Das können Sie tun, indem Sie, wann immer es möglich ist, Abstand zu anderen Personen halten und vor allem engen Kontakt mit Risikopersonen und Personen über 70 Jahren vermeiden.

Halten Sie an Ihrem Arbeitsplatz möglichst Abstand zu anderen Personen, und meiden Sie überfüllte Plätze wie Konzerte, Nachtclubs und größere Feiern.

Tun Sie folgendes nach einem positiven COVID-19 Test

Wenn Sie positiv auf COVID-19 getestet wurden, müssen Sie zu Hause bleiben und die Verhaltensregeln für COVID-19-Infizierte befolgen.

Man kann zur Vorschule, Schule, Arbeit und den Freizeitaktivitäten zurückkehren, wenn man mindestens sieben Tage nach dem ersten Auftreten der Symptome zu Hause geblieben ist, in den letzten zwei Tagen fieberfrei war und sich gesund fühlt. Manche vorübergehenden Atemwegssymptome können jedoch auch noch eine gewisse Zeit nach der Genesung andauern.

Kontaktieren Sie 1177, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine Behandlung für Ihre Symptome benötigen. Bei lebensbedrohlichen Zuständen rufen Sie 112 an.